Trinationales Orchestertreffen in Pistoia 2017

Konzert Panorama Pistoia

Konzertpanorama des 100-köpfigen trinationalen Orchesters in der Kirche San Francesco, Pistoia

Im Jahr 2017 führt die Zittauer Partnerstadt Pistoia den Titel „Italienische Kulturhauptstadt“. Unter diesem Anlass waren Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule Dreiländereck nach Italien eingeladen. Bereits 2016 begannen die Vorgespräche, organisatorischen Abstimmungen und Proben zu diesem musikalischen Austausch. In Begleitung von Musikschulleitung, Pädagogen und Betreuerin sind 15 junge Musiker vom 18.-23.04.17 in die Toskana gereist. Sie spielen normalerweise im Kinder- und Jugendorchester „Grenzenlos“ der Kreismusikschule und konnten nun in den Osterferien bei Konzerten in der italienischen Kulturhauptstadt Pistoia mitwirken. Dort setzte das Orchester „MaBerliner“ als Gastgeber die erfolgreiche Jugendbegegnung von 2015 fort und bildete zusammen mit tschechischen, jungen Musikern des Kammerorchesters der „Základní umělecká škola Říčany“ (bei Prag) und den deutschen Musikschülern einen trinationalen Klangkörper mit rund 100 Mitspielern. Neben Proben und Aufführung sinfonischer Musik von Verdi, Beethoven, Schubert und Mozart standen ein Besuch im Rathaus Pistoia und mehrere Ausflüge in der Toskana (Pisa, Siena, Montecatini) auf dem Programm. Im Namen des Zittauer Oberbürgermeisters Thomas Zenker überbrachten die jungen Musiker herzliche Grüße aus Zittau an die Partnerstadt. Der musikalische Austausch zwischen den Orchestern ist Ausdruck der gelebten Städtepartnerschaft Pistoia-Zittau und zeigt, dass Musik tatsächlich verbindet. Das gemeinsame Konzert der Kreismusikschule und dem italienischen Partnerorchester Associazione Musicale „MaBerliner“ im Jahr 2015 unter dem Motto „zwei Nationen eine Musik“ war für alle Beteiligten ein wunderbares Erlebnis und auch diesmal vertiefte der klangvolle Anlass Verbindungen zwischen Pistoia, Zittau und natürlich auch Říčany.

Rathaus Pistoia Treffen im Rathaus Pistoia (v.l.n.r: Oberbürgermeister Samuele Bertinelli, Präsidentin „MaBerliner“ Rose Polimeni, Direktorin ZUŠ Iveta Sinkulová, Kulturbürgermeisterin Tina Nuti, Dirgent Riccardo Cirri, Kreismusikschulleiter Sven Rössel)